herzlich willkommen
bei den weissen mittelspitzen
von maya mächler

Geschichte


Alle Ausstellungs- und Arbeitserfolge meiner Hunde aufzulisten würde eine separate Homepage dafür erfordern - Schweizer und Internationale Schönheitssiegertitel gehören dazu, doch sie haben mich in den Sparten Begleithund, Such- und Fährtenhund (6 Spezial-Medallien), Wasserrettung, Working Tests und Field Trials ebenso stolz gemacht wie dann bei den Trüffelsuchprüfungen anlässlich der Raduni des Club Italiano Lagotto, wo meine Briciola da Tartòfla, Brösmi genannt, mit 3 1/2-jährig im Oktober 2004 bester Arbeitshund aller Klassen wurde!


Bild


Die Arbeit, die ich im Interesse der Rasse Lagotto Romagnolo geleistet habe, unter anderem meine Vermittlungstätigkeit für die provisorische und später die definitive Anerkennung der Rasse durch die FCI als auch die Gründung des Lagotto Club Schweiz im Oktober 1995, wurde vom Club Italiano Lagotto so gewürdigt, dass ich 2003 zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Meine Mia war die erste Lagottohündin, die je aus Italien auswanderte: geb. am 15.2.1995 kamen wir mit ihr am 11.4.1995 nach Hause.

Die Pokale und Medallien hatte ich aufgestellt und -gehängt solange sie Platz hatten, dann habe ich sie jedoch in leere Futterfässer geräumt und muss seitdem viel weniger abstauben.


Bild


1995 begann ich meinen Lagotti zuliebe die Trüffelsuche. Bis vor 7 Jahren hatten wir die pro Tag erlaubten 2 kg jeweils in maximal 30 Minuten beieinander. Da waren wir jedoch in der ganzen Region alleine auf der Suche und das Trüffeln noch kein Volkssport.

Nach 20 Jahren habe ich weiter gemacht mit dem Trüffeln, das auch um einiges appetitlicher ist als das Rumwerfen resp. Verstecken von toten Enten, Fasanen, Tauben, Kaninchen oder gar Füchsen, das ich ja meinen Chesapeakes zuliebe betrieben hatte. Mit ihnen beteiligte ich mich im Retriever Club Schweiz rege an Prüfungen und Ausstellungen.
Vier meiner Affenpinscher trüffeln sehr gut, und ich habe bald festgestellt, dass meine beiden Mittelspitz-Welpen, die Hündinnen Minnie Maus und Mulan am Jungfernbach, geb. 22.2.2015, dem Lagotto in nichts nachstehen! Trotz einer absolut miserablen Saison für den Burgundertrüffel fanden sie schon mit 7 Monaten im September die ersten Trüffel, die letzten 2015 fanden sie dann am 15. Dezember.

Meine Spitze sind so selbstreinigend wie's meine Chesapeakes waren, viel pflegeleichter als die Lagotti und Affenpinscher - also dürfen auch sie ruhig ab und zu mal haaren..

Seit dem 20. Februar 2016 ist meine Familie nun wirklich komplett, denn da kamen wir mit dem kleinen Raffaello (klein, rund, weiss und zuckersüss) am Jungfernbach nach Hause.

Vielen Dank an Helga Barnert-Gmelin, Zucht "am Jungfernbach", für diese tollen Hunde!

Ich habe trotz meinen Erfahrungen wirklich gestaunt, als auch der kleine Raffi schon bei der ersten Uebung auf echte Trüffel sofort sein überragendes Talent bewiesen hat, obwohl die beiden Minitrüffelchen aus dem Tiefkühler kamen und recht matschig waren. Da er sehr gerne apportiert, hat er mir den zweiten gleich gebracht - natürlich durfte er als Zusatzbelohnung ein kleines Bisschen davon abkauen, denn wenn ein Hund den Trüffel nicht zum Fressen gerne hat, dann wird er ihn auch nicht suchen.

Natürlich hat die Züchterin Helga Barnert-Gmelin einen grossen Anteil an der Trüffelbegeisterung meiner drei Spitze, denn sie hat sie auf meinen Wunsch hin schon im zarten Welpenalter mit dem einzigartigen Trüffelaroma bekannt gemacht. Danke!

Vorhin habe ich im Internet einen Artikel gefunden über Trüffelhunde, sehr oft Mischlinge, AM BESTEN MIT SPITZ IM STAMMBAUM (5. Absatz nach dem Foto) - aber ehrlich: ein Trüffel-Spitz macht doch wirklich mehr Sinn! Also ein Mon Chéri bekommen meine Hunde nicht, Schokolade kann tödlich sein und Alkohol brauchen sie auch nicht..
http://horrmann.luxus.welt.de/tag/trueffelhunde/

Sehr interessant auch ein Video auf youtube - die gute Nase und die unermüdliche Suchfreude des Spitzes werden leider nicht erwähnt..
htpps://www.youtube.com/watch?v=_Txk-_L5FVs

Des Mobbings müde wechselte ich 2008 nach über 30 Jahren von der SKG/FCI zum SRZ/UCI mit meiner Affenpinscherzucht und die grosse Freude am Züchten kehrte zurück.

Im Interesse der Spitze trat ich dann nach 7 Jahren dort 2015 wieder aus und stellte den Antrag auf Aufnahme in den Schweizer Spitzclub - der abgelehnt wurde.
So trat ich erneut in den SRZ/UCI ein, bei dem ich mich wohl fühlte und der mich sehr gerne wieder
aufnahm.

Alle Interessenten möchte ich herzlich bitten, dies zu beachten - es bedeutet, dass sie mit Spitzen aus meiner Zucht in der Schweiz keine Ausstellungen besuchen können, denn die UCI hält hier noch keine ab, im Rest von Europa jedoch schon, die nächsten jeweils in Deutschland.
Die SKG/FCI anerkennt als einzige Organisation weltweit unsere Stammbäume des SRZ/UCI (Schweizer Rassehunde Zuchtverband/United Kennel Clubs International) nicht an. Wer in der Schweiz an Arbeitsprüfungen der SKG teilnehmen will, muss seinen Hund mit SRZ-Stammbaum quasi wie einen papierlosen Hund zum Erhalt des SKG-Arbeitsbüchleins eintragen lassen. Das ist eine Frechheit, aber jeder Mensch hat das Recht für einen "papierlosen" Hund ein Arbeitsbüchlein der SKG zu kaufen und sich für die Prüfungen anzumelden.

    Meine Hunde seit ich vom Züchter-Virus befallen wurde:



    1978 - 2005 Chesapeake Bay Retrievers / 1981 - 1992 Zucht der "Water-Lovers"-Chesapeakes

    Bild

    1995 - 2015 Lagotti Romagnoli / 1996 - 2007 Zucht der "da Tartòfla"-Lagotti

    Bild

    2005 bis heute Affenpinscher / 2007 - 2014 Zucht der "Wichtel"-Affenpinscher

    Bild



    Seit 2015 Mittelspitze weiss und hoffentlich ab 2017 Zucht der weissen "Wichtel"-Mittelspitze, der begabten Trüffel-Spitze!

    Wieso Mittelspitze? Sie sind die älteste Hunderasse Mitteleuropas und sind geblieben wie sie immer waren: gesund, fröhlich, verspielt, wachsam (wenn man sie lässt), sehr schnell von Begriff und echte "Streber" in der Hundeschule, sie haben an allem Freude und tun alles, um einem zu gefallen, zudem pflegeleicht und selbstreinigend (wenn sie so 2 x im Jahr haaren, bürste ich sie auch nicht nur alle 2 oder 3 wochen wie sonst).
    Erst 1998 wurde der Mittelspitz offiziell als Rasse anerkannt weil er so "hundskommun" war um, man glaubt es kaum, sich nun auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Hunderassen wieder zu finden!

    Der erste, tolle Wurf meiner Mittelspitze wurde am 31. März 2017 geboren, 3 Rüden und 2 Hündinnen, die Eltern: Raffaello und Minnie Maus!

    Unser zweiter Wurf wurde am 3. Geburtstag von Mamma Mulan geboren, am 22. Februar 2018! In der Rekordzeit von einer Stunde und 20 Minuten schenkte sie sich und uns fünf Welpen, 2 Rüden und 3 Hündinnen, Pappa: Raffaello!

    Wenn alles klappt, hoffen wir auf unseren dritten Spitzwurf im Sommer 2019, den zweiten Wurf von Minnie Maus und Pappi Raffaello! Minnie Maus wurde etwas früher läufig, so hätte das einen Wurf Anfang Januar gegeben - das wäre hier bei uns weder für die Welpen wirklich toll noch für die Interessenten, der Schneepflug ist eher selten hierher unterwegs..

    Meine Hündinnen Minnie Maus und Mulan und mein Rüde Raffaello am Jungfernbach wurden auf Patella-Luxation kontrolliert und sind alle drei frei davon 0/0 wie auch ihre Eltern, Grosseltern und Urgrosseltern.

    Bild


    SRZ


    Familienzuwachs
    Ende Februar 2016 besteht unsere Familie aus den Aeffchen Wiki, Wilma, Alma, Ayelle, Brunhild, Gümpi und Idun, den Britisch Kurzhaar-Katzen Churchill und Lizzie und den weissen Mittelspitzen Minnie Maus, Mulan und Raffaello am Jungfernbach


    Die Abstammung meiner Trüffel-Spitze
    Mein Rüde
    Raffaello am Jungfernbach, geb. 5.12.15, stammt ab von:
    Aiko van het Bearehöfke (Kleiner Harlekin Eisdream Best of Laurin (Multi-Champion) - Didi van het Bearehöfke) x Viola am Jungfernbach (Angelo am Jungfernbach - Kecsmeti-Homoki Dama)

    Meine Hündinnen
    Minnie Maus und Mulan am Jungfernbach, geb. 22.2.15, stammen ab von:
    Gilbert Arga's nest, FCI Weltjugendsieger 08, Norwegischer Jugend-Champion, Norwegischer Champion, Schwedischer Champion (Ugo van het Sneeuwvlokje - Finja von Knöpsgarden) x Engele am Jungfernbach (Juri am Jungfernbach - Estelle am Jungfernbach)

Die Galerie


Meine Zucht stellt sich vor...

Kontakt


Sie möchten mir schreiben?
Prima, hier ist meine Emailadresse:


[email protected]



Sie sind der 28895 Besucher auf dieser Seite!